Nächste Termine

Webcam



Wer ist Online

Wir haben 7 Gäste online
 
 
Eine freudige Überraschung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wido Paskert   
Dienstag, den 11. April 2017 um 19:19 Uhr

Da staunten die Jugfendlichen nicht schlecht!

Eigentlich waren die Jungen und Mädchen mit ihren Ausbildern im Feuerwehrhaus unterwegs, um die planmäßige Montagsausbildung zu absolvieren. Plötzlich hieß es: Alles auf dem Feuerwehrplatz am LF16 (Löschgruppenfahrzeug) antreten. Etwas verdutzt standen die Schar dann Norbert Scherer, Eva Lieblein und Britta Windt (im Bild von links nach rechts) gegenüber und Eva Lieblein hielt einen überdimensionalen Scheck in Händen. 250 Euro aus dem Überschuss des Events "Frühlingsduft und Handwerkskunst" hatten die Initiatoren von "Hainburg lebt" der Hainstädter Jugendfeuerwehr zugedacht. Bravo!

Wir - die Jugendfeuerwehr, die Einsatzabteilung, die Ehren- und Altersabteilung und der Feuerwehrverein - bedanken uns ganz herzlich für die Förderung unserer Jugendarbeit. Wir freuen uns, dass unsere Aktivitäten so viel Anklang gefunden haben.

Die "Initiative Hainburg lebt" hat auch andere örtliche Kinder- und Jeugendprojekte und Vereine mit Spenden erfreut. Solche positiven, konstruktiven Meldungen schreibt der Chronist sehr gern - auch hierfür ganz persönlich: DANKESCHÖN!

 

 
Jahreshauptversammlung 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wido Paskert   
Samstag, den 25. März 2017 um 11:33 Uhr

Wehrführer Joachim Gensert eröffnete direkt im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins die Jahreshauptversammlung der öffentlichen Einrichtung „Feuerwehr Hainstadt“. In seinem Jahresbericht gab er einen Überblick über die 121 Einsätze des Jahres. Davon waren 75 Unwettereinsätze an zwei Tagen im Mai, die die Einsatzkräfte bis zur Erschöpfung beanspruchten. Insgesamt 44 Einsätze fielen in die Tagesarbeitszeit. Es fielen 108 Hilfeleistungen (dreifache Anzahl gegenüber dem Vorjahr), 10 Brände, 3 Brandsicherheitsdienste und 3 Fehlalarme an. Der Wehrführer bedankte sich ausdrücklich beim Ortsverein des Deutschen Roten Kreuz, der bei vielen Einsätzen für uns parat stand.

Zum Jahresende 2016 verzeichnete die Feuerwehr Hainstadt einen Personalstand von 56 Einsatzkräften (7 weiblich, 49 männlich). Dabei ist und bleibt die Tagesalarmsicherheit problematisch aufgrund vieler Pendler, die auswärts arbeiten, gerade in Bezug auf Atemschutzgeräteträger und LKW-Führerscheininhabern. Die Anzahl der Lehrgangsbesuche und die Ausbildungsbeteiligung (circa 60%) bleiben verbesserungswürdig. Wichtiger Bestandteil der Arbeit der Feuerwehr Hainstadt bleibt die Brandschutzerziehung, nicht nur an Kindergärten und Schulen sondern auch bei Seniorennachmittagen. Neu- und Ersatzbeschaffungen gab es in 2016 in Form neuer Rollwagen zur Bekämpfung von Wasserschäden, Forsthelme für die Arbeit mit Motorkettensägen und moderne Handlampen.

Beim Ausblick auf die Zukunft der Feuerwehr Hainstadt verwies der Wehrführer auf die anstehende Ersatzbeschaffung des Einsatzleitwagens in 2017. Die Ersatzbeschaffung der Gerätewagens Logistik wurde in den Haushaltsplan der Gemeinde 2017/2018 eingebracht. Für den Ersatz des seit Mitte 2016 außer Dienst gestellten Mehrzweckboots wurden zwar Mittel vorgesehen, aber die Beschaffung muss noch konkretisiert werden. Abschließend bedauerte die Wehrführung, ihre Ämter wegen Kommunikationsproblemen mit dem Fachbereich Brandschutz der Gemeinde zur Verfügung gestellt haben zu müssen. Umso wichtiger sei es für die Feuerwehr Hainstadt, eine zeitnahe Lösung für die Besetzung der frei gewordenen Positionen zu finden.

Jugendfeuerwehrwart Andreas Hammann stellte die zahlreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr im Jahr 2016 vor (siehe auch Bericht von der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr). Besonderen Augenmerk richtete Andreas Hammann auf die anstehende massive Mitgliederwerbung für die Jugendfeuerwehr in 2017. Denn in diesem Jahr stehen fünf Mitglieder der JF zur Übernahme in die Einsatzabteilung an. Ende 2016 hatte die Jugendfeuerwehr 14 Mitglieder (3 weiblich, 11 männlich), deren Zahl sich somit 2017 auf 9 reduzieren wird. Um weiterhin zwei Jugendgruppen zu haben, sollen beim Hainburger Markt und beim Sommerfest Aktionen der Jugendfeuerwehr kräftig für die JF werben. Mit einem herzlichen Dank an Wehrführung und Feuerwehrverein endete der Jahresbricht des Jugendfeuerwehrwartes.

Alexander Böhn richtete erstmals in seiner Funktion als Bürgermeister seine Worte an die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hainstadt. Er betonte, wie wichtig die Feuerwehr sei. Sie sei ein wesentlicher Bestandteil des Sicherheitskonzepts der Gemeinde und des Gemeindelebens und stehe für bürgerliches Engagement „vor Ort“. In Zeiten von Globalisierung und weltweiten Krisen sei ehrenamtliches Engagement Garant dafür, dass der Gemeinsinn der Gesellschaft nicht untergehe. Schon Altpräsident Theodor Heuss sagte, dass Demokratie und Ehrenamt Hand in Hand gehen. Der Dienst in der Feuerwehr sei eine große Herausforderung an Mut, Disziplin und Zuverlässigkeit. In der modernen Welt wachsen zudem die Anforderungen, wächst Komplexität und Spektrum der Aufgaben und erfordert eine kompetente schnelle Eingreiftruppe.

Wehrführer Joachim Gensert beschloss die Jahreshauptversammlung mit einem Ausblick auf die Termine 2017 und dem Verlesen einer Dankeschön-Karte, in der sich die Besitzer eines Pferdes für dessen Rettung aus dem Schlamm bedankten, die wenige Tage vor der Versammlung durch die Feuerwehr Hainburg gelang.

 

 
Mitgliederversammlung 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wido Paskert   
Samstag, den 25. März 2017 um 11:31 Uhr

Am Donnerstag, den 23. März eröffnete der stellvertretende Vereinsvorsitzende Reiner Grimm die Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hainstadt 1889 e.V. im Feuerwehrhaus. Sein Jahresbericht schilderte 2016 als ein Jahr voller Höhen und Tiefen für den Feuerwehrverein, der im September mit dem Tod des Vorsitzenden Manfred Disser einen schweren Verlust hinnehmen musste.


Der Kassenverwalter Jürgen Gensert präsentierte seinen Kassenbericht und eine Statistik, die Hainstadt mit 1.086 Mitgliedern als mitgliederstärksten Feuerwehrverein im Kreis ausweist. Ein besonderes Dankeschön an Walter Blümel, der auch in diesem Jahr erfolgreichster Werber für neue Mitglieder war. Revisor Stefan Korb berichtete von einer vorbildlichen Buchführung und Dokumentation aller Zahlen; die Versammlung entlastete auf seinen Vorschlag hin den Vorstand.

Auf der Tagesordnung stand nun satzungsgemäß die Ergänzungswahl eines neuen Vereinsvorsitzenden. Ehrenbürgermeister Bernhard Bessel leitete dankenswerterweise den Wahlvorgang mit großer Routine. Die Mitgliederversammlung wählte Reiner Grimm einstimmig zum neuen Vereinsvorsitzenden. Die bisherige Besitzerin Mona Merz wurde ebenso einstimmig zu seiner Stellvertreterin gewählt, wie Thomas Fertig, der als neuer Beisitzer in den Vorstand gewählt wurde. Das Bild zeigt den neuen Vereinsvorstand der Feuerwehr Hainstadt nach den Ergänzungswahlen (von links nach rechts): Thomas Fertig (Beisitzer), Bürgermeister Alexander Böhn, Silvia Grimm (Schriftführerin), Wido Paskert (Pressewart), Ehrenbürgermeister und Wahlleiter Bernhard Bessel, Manu Golosek (Beisitzerin), Wolfgang Distel (Arbeitsausschuss), Reiner Grimm (Vorsitzender), Andreas Hammann (Jugendfeuerwehrwart), Mona Merz (Stellvertretende Vorsitzende), Jürgen Gensert (Kassenwart), Franz Huss (Ehrenvorsitzender) und den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Oliver Möser.

Als neuen Revisor wählte die Versammlung Werner Lukas. Als Delegierte zur Kreisfeuerwehrversammlung 2018 wählten die Mitglieder Alexander Dutine und Pascal Gensert (siehe Bild).

Als Höhepunkt des Abends ernannte die Versammlung Bernhard Bessel einstimmig zum Ehrenmitglied des Feuerwehrvereins, verbunden mit dem herzlichen Dank für 24 Jahre enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit und die Unterstützung des 125-jährigen Jubiläums als Festpräsident. Das Bild zeigt Mona Merz und Reiner Grimm, die Bernhard Bessel die Ernennungsurkunde überreichen. Er bedankte sich mit den Worten „Ich bin stolz darauf, Euer Ehrenmitglied zu sein. Auf mich könnt Ihr auch weiterhin zählen.“

 

 
Copyright © 2017 Feuerwehr Hainstadt. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Zufallsbild

CIMG5940
 
 

125 Jahre Feuerwehr Hainstadt